Office Local Area Network (LAN)

Anwendungsneutrale Verkabelung in Bürogebäuden

Die Zukunft eines Unternehmens wird heute maßgeblich durch eine zuverlässige und zeitgemäße Datenverarbeitung gesichert. Die rasante Entwicklung der Datenraten und die unterschiedlichsten Anwendungen erfordern eine Netzwerk-Infrastruktur mit höchster Flexibilität und Leistungsfähigkeit, die auch in 10 Jahren die dann gültigen Anforderungen erfüllt.

Für Forschung & Entwicklung, Banken, Versicherungen, Hochschulen, Krankenhäuser, Hotels, Flughäfen und viele weitere Bereiche sind hochwertige, anwendungsneutrale IT-Netze das Rückgrat für einen reibungslosen Betrieb und wirtschaftlichen Erfolg.

Die intelligente Kombination aus LWL-Technologie im Backbone und Kupfer-Technologie bis zum Anwender ermöglichen nicht nur die wirtschaftliche Vernetzung von PCs und Druckern, sondern auch IP-Telefonie, Multimedia-Anwendungen und die Anbindung von mobilen Geräten. Darüber hinaus versorgt Power-over-Ethernet (PoE) auch noch Endgeräte wie zum Beispiel Webcams, WLAN-Acces-Points, IP-Telefone und Notebooks über die strukturierte Kupferverkabelung mit Energie. Diese strukturierten, anwendungsneutralen Kommunikations-Kabelanlagen sind international und europäisch durch die ISO/IEC 11801 bzw. DIN EN 50173-1/2 genormt.

Single-Pair-Ethernet (SPE) wird in naher Zukunft die Welt der Ethernet basierten Dienste noch wesentlich erweitern. Die Gebäudeautomatisierung und -steuerung (Licht, Beschattung, Heizung, Zugang) wird durch Datenkabel wie wir sie grundsätzlich heute kennen unterstützt. So tragen Datenkabel dazu bei, weitere Einsparungen in der Gebäudeinfrastruktur zu sichern.